Workshop Öffentlichkeitsarbeit in OPLs – auch mit Social Media-Instrumenten

Öffentlichkeitsarbeit nach innen und außen ist für OPLs und kleine Bibliotheken essentiell, um die eigene Sichtbarkeit zu erhöhen und die Dienstleistungen optimal den Zielgruppen nahe zu bringen. Dabei ist eine Vielzahl an Methoden und Instrumenten notwendig, um diese Ziele zu erreichen. Mit Social Media-Instrumenten ist zudem die Chance gegeben, dies benutzernah und effektiv umsetzen zu können.

„Nach dem Seminar können Sie…“
… die richtigen Nachrichtenkanäle für die jeweiligen Zielgruppen auswählen
… die Inhalte richtig aufbereiten
… eine Pressemitteilung / Pressemappe erstellen
… verschiedene Social Media-Tools für die Erreichung der Ziele einsetzen

Inhalt
Ganz gleich, ob ÖB, WB, Schul- oder Spezialbibliothek: Öffentlichkeitsarbeit (ÖA) ist wichtig. In der Veranstaltung soll der Stellenwert der ÖA im Marketingzirkel und in der Bibliothekspolitik herausgearbeitet werden und dazu Möglichkeiten, Methoden und Techniken vermittelt werden, wobei besonders auf Social Media als Kommunikationsmedium abgehoben wird.

Methoden:
Workshop mit Vortrag, Diskussion, Austausch, thematische Arbeitsgruppen. Max. 12 Teilnehmer/innen.

Datum, Zeit und Ort
09.10.2017, 10:00–16:30 h
Eisenbibliothek, Klostergut Paradies, Schlatt, CH. (Nähe Schaffhausen)

Veranstalter:
BIB-Kommission für One-Person Librarians (KOPL) in Kooperation mit der Eisenbibliothek

Referent(inn)en:
 Lück, Katrin M.A., BIB-Kommission OPL, Saarbrücken
 Plieninger, Dr. Jürgen, BIB-Kommission OPL, Stuttgart/Tübingen

Zielgruppen
 alle Interessierten aus dem BID-Bereich, vor allem One-Person Librarians

Sprache:
Deutsch

Preis für Mitglieder des BIB, BIS, VÖB und VDB:
50.00 EUR
(institutionelle Mitglieder des BIS zahlen 80 EUR)

Preis für Nichtmitglieder:
100.00 EUR

Anmeldung:
Über den Fortbildungskalender des BIB

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Web 2.0, Workshop

Grenzen der Selbstorganisation

… so lautet der Titel eines interessanten Beitrags im Toolblog. Lesenswert!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Selbstmanagement, Zeitmanagement

Brauchbar: Der „Career Development Resource Guide“ der ALA

INFOdocket meldet:

T2017-06-21_10-19-48he ALA Office for Human Resource Development and Recruitment (HRDR) is pleased to announce the publication of its comprehensive Career Development Resource Guide. It is intended to assist library staff at all levels —new graduates, mid- or senior-level career— in their job search and career journeys.
The Guide has a wealth of information. It includes sections on job search strategies, self-marketing (looking at your social media identity), correspondence such as resumes, CVs, and cover letters, as well as interviewing strategies, and tips on negotiating and accepting job offers. The Guide provides a list of questions employers typically ask along with questions you can ask employers during an interview. In addition, the Guide has information on networking and tapping the hidden job market along with instructions for presenting yourself as a professional with business etiquette. To assist the whole person, the Guide also provides resources to help individuals manage stress during a job search.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ALA, Stellensuche

Checkliste 18: Weblogs nutzen und erstellen. – 2., völlig überarb. Aufl.

Welche bibliothekarischen Weblogs sind lesenswert und wie legt man ein Weblog an und postet? Da die erste Auflage dieser Checkliste 10 Jahre alt war, haben wir sie neu erstellt. Sie finden Sie auf unserer Homepage bei den übrigen Checklisten!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter checkliste, weblog

Beitrag zum Management der OPL

Plieninger, Jürgen: 3.8 One-Person Libraries/Librarians. – in: Erfolgreiches Management von Bibliotheken und Informationseinrichtungen : Fachratgeber für Bibliotheksleiter und Bibliothekare / Hrsg.: Hans-Christoph Hobohm ; Konrad Umlauf. – Hamburg : Dashöfer, 2002ff. [Loseblattsammlung, Ergänzungslieferung 3 (Herbst 2003)]
OPL auf etwas mehr als 30 Seiten. Links und Literatur sind notwendigerweise etwas veraltet, der Text selbst nicht. Und für Literatur und Links: Da gibt es ja die Seite der OPL-Kommission mit ihren Informationen!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aufsätze, OPL-Theorie

Bibliothekartag 2017: Veranstaltungen der OPL-Kommission

Öffentliche Arbeitssitzung der Kommission für One-Person Librarians des Bibliothek

Das Robinson Crusoe-Syndrom und was man dagegen machen kann!

Mittwoch, 31. Mai, 13.30 – 15.30 h, Fantasie 1

Moderation: Jürgen Plieninger, OPL-Kommission

Fachvortrag

Marlene Neumann, Stadtbibliothek Erlangen

Öffentlichkeitsarbeit mit Social Media für kleine ÖBs

Social Media-Anwendungen wie Facebook, Twitter, YouTube, Instagram und andere sind schon seit längerem eine gute Ergänzung für klassische Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit. Kleine Bibliotheken jedoch stehen oft vor der Frage, welche Zielgruppen man mit welchem Instrument gut erreicht und wie man den Aufwand in Grenzen hält. Frau Neumann, Social Media-Beauftragte ihrer Bibliothek, stellt aus ihrer Praxis Beispiele vor und gibt Tipps für die Umsetzung.

Diskussion

Praxisvortrag

Benjamin Wieser, Städtische Bibliotheken, Hegau-Bibliothek, Singen

Die Hegau-Bibliothek ist eine wissenschaftliche Bibliothek und die Vereinsbibliothek des Hegau-Geschichtsvereins. Sie ergänzt das Angebot der Stadtbücherei im Themengebiet Landeskunde.

Praxisvortrag

Katrin Lück, Bibliothek des Europa-Instituts, Saarbrücken

Bericht über ein DAAD Projekt – Internationale Kooperation zwischen Bibliotheken, Organisation und inhaltliche Konzeption eines Workshops zum Thema Kooperationsmöglichkeiten


OER recherchieren : Hands-on-Labs

Ein Angebot der OPL-Kommission des BIB

Jürgen Plieninger, OPL-Kommission

Donnerstag, 01. Juni, 9.00 – 12.00 h, Hands-On Labs, Lab II

Die Möglichkeiten, OER zu recherchieren, sind vielfältig. Die Situation wird kurz dargestellt, Startpunkte werden angegeben und dann wird gemeinsam recherchiert und ausgetauscht, welche Strategien vor allem zum Erfolg geführt haben.
Vermittlung durch Vortrag und Übungen.

Die Plätze in dieser Veranstaltung sind beschränkt, wir erbitten eine Voranmeldung an juergen.plieninger@gmail.com


Coaching in und für OPLs

Gudrun Behm-Steidel, Hochschule Hannover

Donnerstag, 01. Juni, 14.30 – 15.30 h, Podium der Verbände

Frau Prof. Behm-Steidel stellt Coaching als Beratungsformat vor und grenzt es von anderen Methoden ab. Die Rahmenbedingungen und Voraussetzungen für Coaching werden erläutert, Coaching-Methoden (auch Selbstcoaching) in Kombination mit Anwendungsmöglichkeiten sollen erklärt und vorgestellt werden.


Bitte beachten Sie: Für den Besuch des Workshops ist der Besuch des Vortrags (s.o.) obligatorisch!

Coaching in und für OPLs : Workshop

Gudrun Behm-Steidel, Hochschule Hannover
Moderation: Jürgen Plieninger, OPL-Kommission

Donnerstag, 01. Juni, 16.00 – 17.30 h, Hands-On Labs, Lab I

Der Informationsteil des Vortrags (s.o.) wird durch Übungen ergänzt und vertieft.
Ausführlicher geht es Einsatzmöglichkeiten von Coaching, insbesondere im Praxisfeld Bibliothek und OPL.
Im Seminar besteht ausreichend Gelegenheit individuelle Fragen rund um Coaching zu klären: Wie findet man einen Coach? Wie vertritt man einen Bedarf an Coaching gegenüber der Geschäftsleitung argumentativ? usw.

Die Plätze in dieser Veranstaltung sind beschränkt, wir erbitten eine Voranmeldung an juergen.plieninger@gmail.com

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bibliothekartag, Bibliothekartag, Fortbildung

Bericht vom Tag der Bibliotheken in Berlin & Brandenburg 2017

Lesewolke hat in Text und Bild den Tag der Bibliotheken in Berlin und Brandenburg portraitiert

„Das Worldcafé des Arbeitskreises der One Person Librarians (OPLs) hatte für die Vielzahl dieser in Berlin und Brandenburg vorhanden Bibliotheken Karten angefertigt, die nun munter sortiert werden konnten.“

Ah, und ein Storify ist auch vorhanden!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized