Archiv der Kategorie: Web 2.0

Checkliste 18: Weblogs nutzen und erstellen. – 2., völlig überarb. Aufl.

Welche bibliothekarischen Weblogs sind lesenswert und wie legt man ein Weblog an und postet? Da die erste Auflage dieser Checkliste 10 Jahre alt war, haben wir sie neu erstellt. Sie finden Sie auf unserer Homepage bei den übrigen Checklisten!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter checkliste, weblog

Die Top 10 der „Openness-Checkliste 2016“

Auf discourse.openbiblio.eu werden gemäß der Abstimmung (134 abgegebene Stimmen) die 10 praktikabelsten und effektivsten Schritte für mehr Openness in Ihrer Bibliothek aufgelistet. Die Liste ist mit Links versehen, die zu weiteren Erläuterungen und Vorbildern führen, die bei der Umsetzung der Ideen helfen können.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter checkliste, Open Access, open data, Uncategorized

Überarbeitet: Checkliste Nr. 20 zum Schreiben in Weblogs

Wie und was schreiben in Social Media? Die Anleitung für das Schreiben in Blogs wurde überarbeitet

Sie finden die pdf-Datei zum Herunterladen (800 KB) auf der Übersichtsseite zu den Checklisten der Kommission für One-Person Librarians.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter checkliste, weblog

Connected Librarian

Eine Zusammenfassung eines interessanten – leider proprietären – Artikels aus Information Outlook erschien in Information Outlook: “We are shifting from people who manage collections to people who manage connections,” schreibt Deb Schwarz in ihrem Artikel und arbeitet drei Punkte heraus:

  1. The connected librarian is about building and strengthening relationships, both within and outside the profession as well as personal and virtual.
  2. The connected librarian creates and maintains a linkage to time—past, present, and future.
  3. The connected librarian links people to increasingly diverse types and voluminous amounts of information.

[via SLA – Special Libraries Association]

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter connected librarian, Web 2.0

Toolparade

Eine Präsentation von Tools, die einem bei der Lehre und beim Arbeiten helfen können.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Software, Web 2.0

Ger 23 Mobile Things

Ger 23 Mobile Things ist ein Selbstlernkurs über mobile Anwendungen (Apps), die zunehmend zur Verrichtung alltäglicher, aber auch spezieller Dinge zum Einsatz kommen. Es werden hier eine Reihe von Apps vorgestellt die nach Belieben ausprobiert werden sollen. Ziel ist es herauszufinden, welche Anwendungen möglicherweise für die bibliothekarische Arbeit sinnvoll eingesetzt werden können.“

Übernommen wurde der Kurs von 23mobilethings, der vom dänischen Kollegen und Zukunftswerkstatt-Mitglied Jan Holmquist in Zusammenarbeit mit australischen Kolleginnen erstellt wurde. Der Hintergrund wird in einem frei zugänglichen Bibliotheksdienst-Artikel geschildert – geplant sind von Seiten der Zukunftswerkstatt noch weitere Reihen von Open Courses.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Software, Web 2.0

Schulbücher mit Augmented Reality – Übertragbarkeit auf die bibliothekarische Praxis?

Im Weblog „ASAJIN : The Next Generation Internet Trends in Japan and Asia“ wurden letzt Schulbücher behandelt, die die Möglichkeit bieten, Zusatzinformationen, Bilder, Filme etc. auf dem Smartphone abzuspielen. So kann ein Medium durch weitere ergänzt werden. Mit welcher Technik das gemacht wird, wird nicht erläutert, es würde aber bereits ein QR-Code bei den Illustrationen würden ja genügen, das zu verlinken.
Das könnte man auch im Bibliotheksbereich einsetzen, um Flyer, Anleitungen, Leitbilder und ähnliches zu ergänzen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Web 2.0