Schlagwort-Archive: Schulbibliothek

Virtuelle Vernetzungstreffen Schulbibliotheken im BIB

Moderation: Irina Nehme und Astrid Vetter (Kommission OPL)

Bereits zweimal fanden Virtuelle Vernetzungstreffen für alle an schulbibliothekarischer Arbeit Interessierten statt. Irina Nehme und Astrid Vetter, beide Schulbibliothekarinnen, kamen in der Coronaphase in Kontakt uber den BIB und waren sich sehr schnell einig, dass es gut wäre, wenn der BIB auch für Schulbibliotheken ein Angebot hat.

Dankenswerterweise hat uns die KOPL sehr schnell kooptiert, so dass wir aktiv werden konnten.

Da wir überhaupt nicht abschätzen konnten, wie groß der Bedarf und das Interesse an einem deutschlandweiten Austausch unter Schulbibliotheken ist, haben wir ein erstes Zoomtreffen für Februar geplant, Irina Nehme hielt einen kurzen Vortrag über die IFLA-Richtlinien zu Schulbibliotheken. Danach teilten wir die Gruppe in 2 Breakout Rooms auf, wo es zu einem Austausch untereinander kam. Schon zu diesem ersten Treffen meldeten sich 40 Teilnehmer an, wir waren ganz freudig überrascht.

Also planten wir ein zweites Online Meeting am 1. Mai. Dieses Mal meldeten sich 50 Teilnehmer an, diese Anzahl hatten wir als Begrenzung angegeben. Da wir dann aber kurzfristige Absagen hatten, konnten wir noch Personen von der Warteliste mit dem Teilnahme Link versorgen, genauso wie solche, die sich am Tag des Treffens per Mail gemeldet hatten.

Herr Rainer Dietz, schulbibliothekarischer Fachberater aus Bayern, von der Fachstelle Nürnberg hielt einen Vortrag über die Notwendigkeit und Begründung von Schulbibliotheken. Für alle bibliothekarisch Vorgebildeten eine interessante Möglichkeit, auch die Lehrersichtr kennen zu lernen, er unterrichtet an einer beruflichen Schule und leitet auch dort die Schulbibliothek.

Auch hier kam es zu einem regen Austausch, bei dem auch schon TeilnehmerInnen ihre Materialen an den Rest der Gruppe weitergegeben haben.

Für den Herbst ist ein weiteres Treffen geplant, bei dem Jürgen Plieninger über OER ein Impulsreferat halten wird.

Bei beiden Treffen hatten wir eine sehr positive Resonanz. Da dieses Format (online, Dauer 2 Stunden mit kurzem Impulsvortrag) aber offensichtlich guten Anklang findet und relativ einfach zu organisieren ist, werden wir im Herbst einen weiteren Termin anbieten und weiterhin im Kalenderjahr etwa 3 Treffen. Die Anmeldezahlen zeigen uns, dass wir da offensichtlich eine Angebotslücke entdeckt haben und einen echten Bedarf decken.

Der Orgaaufwand hält sich in Grenzen. Bisher gab es keine Referentenkosten, so dass wir dieses Angebot auch vorläufig weiter kostenlos halten wollen.

Wir freuen uns, dass unser kleines Angebot offensichtlich auf Interesse stößt und dass die TeilnehmerInnen bei den Verabschiedungen am Ende der Termine viel Lob an uns geschickt haben.

Irina Nehme, Astrid Vetter

Ein Kommentar

Eingeordnet unter OPL-Kommission, Schulbibliothek

Online-Treffen für alle schulbibliothekarisch Interessierte

Mittwoch 11. Mai um 17.00 – 19.00 h

Es gibt bei diesem Vernetzungstreffen zunächst einen kurzen Einführungsvortrag von OStR R. Dietz – Schulbliothekarischer Fachberater  in Bayern – zum Thema „Bewußtsein schaffen, Schulbibliothek etablieren und nutzen in der Schule„, dann Gelegenheit, Fragen zu stellen, sich auszutauschen, kennenzulernen.

Anmeldung bitte über den Fortbildungskalender des BIB

https://eveeno.com/bewusstsein-schaffen-schulbibliothek

Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

Irina Nehme und Astrid Vetter (Mitglieder der BIB-OPL-Kommission)

2 Kommentare

Eingeordnet unter Schulbibliothek

Etwas zu Schulbibliotheken und Bloggen

Christoph Steiner schreibt im digithek-Blog zu schweizer Schulbibliotheken und dem Bloggen. Das digithek-Blog ist inhaltlich außerordentlich reichhaltig und bietet nicht nur Neuigkeiten zur Schweiz, sondern auch zu Deutschland. – Das Tolle beim Bloggen, das Christoph Steiner hier vorstellt, ist auch, dass man sich seine Kategorien aussuchen kann und diese periodisch durchforsten oder aber auch als RSS-Feed abonnieren kann.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Schulbibliothek, weblog

Think global – act local: deutsche Schulbibliotheken im internationalen Schulbibliothekswesen

Schulbibliothekar:nnen aus ganz Deutschland treffen sich online zur Vernetzung und zum Austausch

Wie präsent die Schulbibliotheken im internationalen Bibliothekswesen sind, zeigt sich vor allem in der IFLA-Statistik: von 2, 6 Millionen dort registrierten Bibliotheken sind 2,1 Millionen Schulbibliotheken, was 78,4 % ausmacht. Dass das IFLA/UNESCO Manifest für Schulbibliotheken das meist übersetzte IFLA-Dokument ist, verdeutlicht ebenfalls den Stellenwert der Schulbibliotheken im internationalen Bibliothekswesen. In Deutschland haben wir leider noch sehr viel Nachholbedarf.

Irina Nehme als deutsches Mitglied des ständigen Ausschusses der Sektion Schulbibliotheken in der IFLA stellte internationale Positionspapiere zu Schulbibliotheken vor und die Möglichkeiten diese in Deutschland trotz mangelhafter schulbibliothekarischer Infrastruktur zu implementieren.

Insgesamt waren 39 Teilnehmer:nnen bei der Veranstaltung dabei. Einer der Vertreter der dbv-Kommission „Bibliothek und Schule“ Herr Raumel präsentierte die Neuerung der DBS – Deutsche Bibliotheksstatistik, dass Schulbibliotheken dort eingetragen werden können. Die andere Vertreterin Frau Säckel hat auf das Informationsportal Schulmediothek.de hingewiesen.


In der Vorstellungs- und Austauschrunde, die in zwei Breakoutrooms stattfand, haben die Teilnehmer:innen ihre Errungenschaften und Herausforderungen benannt. Die Ziele der gegenseitigen Motivation und Inspiration, das Knüpfen neuer Kontakte und des Austauschs praktischer Ideen und Anregungen konnten auch in Kürze der Veranstaltung erreicht werden. Die benannten Herausforderungen zeigen jedoch Bedarf nach mehr Informations- und Austauschveranstaltungen.

Die nächste wurde bereits für den 11. Mai von 17:00 bis 19:00 Uhr terminiert.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Schulbibliothek

Schulbibliotheken in der DBS

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Schulbibliothek

School librarians … #ILoveMyLibrarian

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Schulbibliothek

Think global – act local: deutsche Schulbibliotheken im internationalen Schulbibliothekswesen

Infoveranstaltung und Vernetzungstreffen

Moderatorinnen : Irina Nehme und Astrid Vetter – BIB: Kommission für OPLs

Wie präsent die Schulbibliotheken im internationalen Bibliothekswesen sind, zeigt sich vor allem in der IFLA-Statistik: von 2, 6 Millionen dort registrierten Bibliotheken sind 2,1 Millionen Schulbibliotheken, was 78,4 % ausmacht. Dass das IFLA/UNESCO Manifest für Schulbibliotheken das meist übersetzte IFLA-Dokument ist, verdeutlicht ebenfalls den Stellenwert der Schulbibliotheken im internationalen Bibliothekswesen. Die IFLA-Richtlinien für Schulbibliotheken setzen weltweit Standards für moderne professionelle Schulbibliotheken, die nach ihren lokalen Möglichkeiten und Gegebenheiten adoptiert werden sollen.

Bei dieser Veranstaltung wird Irina Nehme als deutsches Mitglied der ständigen Kommission in der IFLA Kommission Schulbibliotheken internationale Positionspapiere, das IFLA-Manifest, – Richtlinien und den -Action Plan 2021-2023 für Schulbibliotheken sowie den International School Library Month (ISLM), vorstellen. Im Austausch miteinander lassen sich die Anwendungsmöglichkeiten der internationalen Standards in unseren Schulbibliotheken in Deutschland diskutieren.

Das oberste Ziel der Veranstaltung ist es jedoch, dass sich Schulbibliothekar*Innen im BIB kennenlernen, vernetzen und das Thema Lobbyarbeit für Schulbibliotheken im BIB diskutieren. Die OPL-Kommission bietet durch ihre schulbibliothekarische Mitglieder Irina Nehme und Astrid Vetter mit dieser Veranstaltung den Start dazu.

Wir planen in regelmäßigen Abständen Nachfolgeveranstaltungen anzubieten und freuen uns diesbezüglich über Rückmeldungen. Das nächste Treffen wird Mitte Mai stattfinden.

Wir treffen uns am 2. Februar vom 17.00h bis 19.00h auf der Konferenzplattform Zoom. Die Zugangsdaten werden rechtzeitig vorher verschickt.

Anmeldeinformationen finden Sie auf Eveeno.

2 Kommentare

Eingeordnet unter IFLA, Schulbibliothek, Veranstaltung

Als Schulbibliothekar*innen Schulklassen im Klassenzimmer unterrichten

Grundlagen und Ideen – Seminar mit Selbstlernphase und Präsenztermin


Gerade Schulbibliothekar*innen übernehmen hinsichtlich der Vermittlung von Informationskompetenz zunehmend auch die Rolle von Lehrpersonen, die Unterricht im Klassenzimmer oder Seminarraum halten. Unterrichtet werden Themen wie der Umgang mit Fake News oder Social Media, aber auch der Umgang mit Literatur und Quellen sowie die Grundzüge des Zitierens und Belegens und vieles andere, was in Bildungsplänen gefordert und in Studienplänen vorgesehen ist. Wie aber unterrichtet man feste Gruppen in Nicht-Bibliotheksräumen? Dieser Frage gehen wir in dieser Weiterbildung nach. Sie lernen Strategien und Methoden kennen und haben die Möglichkeit sich mit bestehenden Konzepten auseinanderzusetzen und mit Kolleg*innen an eigenen Konzepten zu arbeiten.

Diese Weiterbildung ist im sogenannten Flipped Classroom-Format gestaltet: etwa 3 Wochen vor dem Präsenztermin beginnt die Fortbildung mit einer Onlinephase. Dafür werden Sie rechtzeitig Material zum Selbststudium erhalten, welches Sie in Ihrem eigenen Tempo und entsprechend Ihrer eigenen Interessen und Herausforderungen bearbeiten können, wann immer Sie mögen (Zeitbedarf ca. 3 Stunden). Im Oktober treffen wir uns dann zum Präsenzteil unserer Veranstaltung. Dort vertiefen wir das Thema und es besteht die Möglichkeit intensiven Austauschs über eigene Konzepte und Ideen mit der Kursleiterin und den Kolleg*innen.

Weitere Informationen auf einer anderen Seite.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Fortbildung, Schulbibliothek

School libraries as a save place

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Schulbibliothek

Bibliothekartag: Programm erschienen + Vortrag der OPL-Kommission

Der Bibliothekartag findet dieses Jahr ja sowohl virtuell als auch real statt. Das Programm wurde jetzt veröffentlicht. Ein Mitglied der OPL-Kommission hält einen Vortrag zum Thema

Pandemie als Portal zum neuen Mindset : Chancen für Schulbibliotheken in der BIB-Kommission OPL

Irina Nehme, Schulbibliothekarin am Hölty-Gymnasium in Wunstorf hält ihn am Mittwoch, 16.06.2021 um 12.00 – 12.20.

Der Abstract des Vortrags:

„Der Digitalisierungsprozess in Schulen und die Pandemie wirken wie eine Brennlupe auf den Status Quo der Schulbibliotheken in Deutschland. Nachdem diverse Ängste und Hoffnungen auf Entwicklung nach den langen Jahren des Stillstandes seit der Frankfurter Erklärung des dbv vor sechs Jahren ausgebrannt sind, entwickelte sich mit den Chancen während der Pandemie ein neues Selbstbewusstsein. Dieses verlangte nach einer eigenen Stimme im deutschen Bibliothekswesen und bekam diese in der OPL-Kommission des BIB-Verbandes. 
Um Chancen und Visionen geht es in diesem Vortrag.
Durch die Aufnahme der Schulbibliotheken in die Bibliotheksstatistik besteht ab diesem Jahr auch die Chance zur Sichtbarkeit. In der IFLA Library Map of the World macht der Anteil der Schulbibliotheken weltweit 78,3 % aus. Deutsche Beteiligung sollte diesen Anteil noch weiter erhöhen. Das IFLA-Schulbibliotheksmanifest aus dem Jahr 1999 ist das zweitälteste IFLA-Manifest und kommt demnächst in aktualisierter Fassung neu heraus. 
Mit Übersetzungen in 35 Sprachen ist es auch das meist übersetzte IFLA-Dokument. Die Zusammenarbeit mit anderen Bibliotheken und Informationseinrichten, besonders den Öffentlichen Bibliotheken, gehört zu einer der Kernaussagen der ursprünglichen und der neuen Manifestfassung. Im aktualisierten IFLA-Schulbibliotheksmanifest wird jedoch die Bedeutung der Wahrung des eigenständigen Profils als unabhängige Bibliothekssparte betont. 
Schulbibliotheken leisten wie keine andere enormen Anteil zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele der UN-Agenda 2030. Sie sind ein wichtiges Bindeglied im Wirkungsfeld der Bildungs-, Bibliotheks- und Verlagswesen. 
Deshalb entstehen auf dem Markt neue Medienprodukte, die sich direkt ausschließlich an Schulen und Schulbibliotheken richten.
Deshalb widmet die Zeitschrift BuB ihre März-Ausgabe den Schulbibliotheken. Deshalb veranstaltet der Arbeitskreis der Jugendliteratur das Symposium „Must-have Schulbibliothek“. Schulbibliotheken „must be seen & heard“.“

Der Vortrag findet im Rahmen der Vortragsreihe „Schulbibliotheken im Wandel statt, welche von 11 h – 12.30 h stattfindet.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Bibliothekartag, Fortbildung