Workshop: Arbeitsorganisation mit Web 2.0-Tools

Nicht nur im Privatleben spielt der Einsatz von Social Software eine immer stärkere Rolle. Gerade am Arbeitsplatz kommt ihm eine immer größere Bedeutung zu, was dazu beiträgt, den Aufwand an Arbeitsorganisation für Einzelne und Gruppen spürbar zu entlasten und zu vereinfachen. Im Seminar lernen die Teilnehmenden, wie sie die relevanten Angebote des Internets für ihre Zwecke optimaler nutzen und in Arbeitsabläufe integrieren können. der eigenen Institution sowie dem institutionellen Umfeld

• Linkverwaltung

RSS und RSS-Feed-Reader

• Zeit- und Taskmanagement

• Webbasierte Ablagen

• Office 2.0

• Wikis

• Weblogs für die Teamkommunikation

Aufgrund der Kürze des Workshops werden die Inhalte vor allem per Vortrag, Online-Präsentation und Diskussion vermittelt. Die relevanten Dienste werden praxisorientiert vorgestellt. An einigen Stellen können auch Instrumente ausprobiert werden

 

INHALT:

• Relevante Tools und Techniken kennen lernen

• Erörterung von Praxisbeispielen

 

LERNZIELE:

Die Teilnehmer/innen sollen die verschiedenen Tools des Web 2.0 kennen lernen und die Möglichkeiten eines Einsatzes im eigenen Berufsalltag einschätzen können.

 

Datum, Zeit und Ort

Dienstag, 30.09.2014, 9.30–16:30 h

Universitätsbibliothek Tübingen

E-Learning Support Center im Neuphilologicum

Wilhelmstr. 50

72074 Tübingen

 

Veranstalter:

Berufsverband Information Bibliothek (BIB), Kommission für One-Person Librarians in Kooperation mit der Universitätsbibliothek Tübingen

 

Referent(inn)en:

Dr. Jürgen Plieninger, Kommission für One-Person Librarians des BIB

 

Zielgruppe

• Alle Interessierten aus dem Bibliotheksbereich

 

Sprache:

Deutsch

 

Preis für Mitglieder des BIB und vdb:

40.00 EUR (0 für BIB-Mitglieder in Ausbildung oder Studium)

 

Preis für Nichtmitglieder:

90.00 EUR

 

Bei einer Anmeldung per E-Mail erhalten Sie eine Bestätigung, dass die Anmeldung angekommen ist. OPLs und Kolleginnen und Kollegen aus Baden-Württemberg werden bevorzugt zugelassen. Ablehnungen werden am 02.09. verschickt. Auf Wunsch wird eine Warteliste geführt.

Bei einer Anmeldung per E-Mail erhalten Sie eine Bestätigung, dass die Anmeldung angekommen ist. OPLs und Kolleginnen und Kollegen aus Baden-Württemberg werden bevorzugt zugelassen. Ablehnungen werden am 02.09. verschickt. Auf Wunsch wird eine Warteliste geführt.

Wenn Sie nicht damit einverstanden sind auf der Teilnehmerliste zu erscheinen, teilen Sie uns das bitte bei der Anmeldung mit. In begründeten Fällen kann die Teilnahme bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn abgesagt werden. Bei späterer Absage oder Nicht-Teilnahme gilt die Veranstaltung als besucht und wird berechnet.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Workshop

Workshop: Monitoring für Bibliotheken

Als Bibliothekarin/Bibliothekar muss man sich in Bezug auf viele Themen auf dem Laufenden halten, bezüglich

• der eigenen Institution sowie dem institutionellen Umfeld

• der Angehörigen der eigenen Institution

• der Themen, die die eigene Institution betreffen

• des Erwerbungsprofils der Bibliothek

• der Themen der eigenen Profession.

Anstatt hier immer wieder zu recherchieren und sich so aktiv auf dem Laufenden zu halten, kann man in weiten Bereichen auch Techniken und Tools einsetzen, die Aktualisierungen von bestimmten Quellen, beispielsweise Webseiten, Web 2.0-Dienste und Datenbanken automatisch melden. Diese Techniken sollen hier vermittelt und die Tools vorgestellt werden, so dass man die Möglichkeiten ausreizt, welche für eine schlanke Informationsgewinnung zur Verfügung stehen.

Im Workshop werden die Inhalte vor allem per Vortrag, Online-Präsentation und Diskussion vermittelt. Die relevanten Dienste werden praxisorientiert vorgestellt. An einigen Stellen können auch Instrumente ausprobiert werden

 

INHALT:

• Grundlagen von Monitoring kennen lernen

• Relevante Tools und Techniken kennen lernen

• Erörterung von Praxisbeispielen

 

LERNZIELE:

Ziel ist es, die Möglichkeiten eines Monitorings bezogen auf den eigenen Berufsalltag zu kennen und ggf. Ideen und Anregungen direkt in die eigene Bibliotheksarbeit zu übernehmen.

 

ZEIT UND ORT:

Freitag, 26.09.2014, 9.30–16:30 h

Universitätsbibliothek Tübingen

E-Learning Support Center im Neuphilologicum

Wilhelmstr. 50

72074 Tübingen

 

VERANSTALTER:

Berufsverband Information Bibliothek (BIB), Kommission für One-Person Librarians in Kooperation mit der Universitätsbibliothek Tübingen

 

REFERENT:

Dr. Jürgen Plieninger, Kommission für One-Person Librarians des BIB

 

ZIELGRUPPE:

Alle Interessierten aus dem Bibliotheksbereich

 

SPRACHE:

Deutsch

 

GEBÜHR:

Preis für Mitglieder des BIB und vdb:

40.00 EUR (0 für BIB-Mitglieder in Ausbildung und Studium)

 

Preis für Nichtmitglieder:

90.00 EUR

 

Bei einer Anmeldung per E-Mail erhalten Sie eine Bestätigung, dass die Anmeldung angekommen ist. OPLs und Kolleginnen und Kollegen aus Baden-Württemberg werden bevorzugt zugelassen. Ablehnungen werden am 02.09. verschickt. Auf Wunsch wird eine Warteliste geführt.

Wenn Sie nicht damit einverstanden sind auf der Teilnehmerliste zu erscheinen, teilen Sie uns das bitte bei der Anmeldung mit. In begründeten Fällen kann die Teilnahme bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn abgesagt werden. Bei späterer Absage oder Nicht-Teilnahme gilt die Veranstaltung als besucht und wird berechnet.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Workshop

Netzwerken für jene, die ungern netzwerken

Netzwerken ist ein “must” für One-Person Librarians, doch nicht jede/r hat das Naturtalent, anknüpfen und mit jeder und jedem plaudern zu können. Was tun? Ab zum Coach oder zum Psychologen? Man kann es auch niederschwellig(er) handhaben. Auf “howstuffworks” finden Sie zehn Tipps, wie Sie sich so positionieren, dass Sie besser vernetzt sind.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Netzwerken, Selbstmanagement

Was eine Bibliothek ist …

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sonstiges

Die Präsentationen der Zukunftswerkstatt auf dem Bibliothekartag 2014

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bibliothekartag

New Librarianship MOOC

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Dienstleistungen, Kundenorientierung

ARL: Strategic Thinking & Design Montage

This montage provides an overview of the strategic thinking and design process undertaken by ARL in 2013-2014. The video includes clips from an interview with ARL executive director Elliott Shore and consultant Ann Pendleton-Jullian as well as selected footage from various design studio sessions and regional design meetings conducted across the US and Canada.

Kaylyn Groves, Communications Program Officer at ARL, has more (including presentations and video) in her report, ARL Membership Refines Strategic Thinking and Design at Spring 2014 Meeting

See Also: ARL Strategic Thinking & Design 
Includes reports from design meetings and studios.

[via Infodocket von Gary Price]

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ARL, Trend, USA