Strukturwandel: Krankenhausbüchereien

Die Verweildauer ist stetig gesunken, so dass weniger Bedarf an längeren Lektüren besteht, außerdem hat das Internet und haben E-Books das Leseverhalten verändert. Von ehemals 100 Krankenhausbüchereien im Bistum Münster – so steht es im Artikel über die Verabschiedung einer Kollegin in den Westfälischen Nachrichten – sind nur etwa 40 Bibliotheken übriggeblieben.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter spezialbibliothek

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s