Arte-Beitrag über eine italienische OPL

Manche One-Person Libraries entstehen dadurch, dass Personal abgebaute wird – alle gehen, eine/r bleibt. Dass dies selbst in einer Bibliothek, die zum UNESCO Weltkulturerbe zählt, passieren kann, zeigt der Arte-Beitrag über die Bibliothek in Catania, deren Bibliothekarin Rita Carbonara mit Ausdauer und Einfallsreichtum die Bibliothek am Leben erhält – und weiterentwickelt. Peter Delin wies gestern auf inetbib auf weitere, italienischsprachige Quellen zu dieser Bibliothek/arin hin.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bibliotheksbeschreibung

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s