Workshop: Monitoring für Bibliotheken

Als Bibliothekarin/Bibliothekar muss man sich in Bezug auf viele Themen auf dem Laufenden halten, bezüglich

• der eigenen Institution sowie dem institutionellen Umfeld

• der Angehörigen der eigenen Institution

• der Themen, die die eigene Institution betreffen

• des Erwerbungsprofils der Bibliothek

• der Themen der eigenen Profession.

Anstatt hier immer wieder zu recherchieren und sich so aktiv auf dem Laufenden zu halten, kann man in weiten Bereichen auch Techniken und Tools einsetzen, die Aktualisierungen von bestimmten Quellen, beispielsweise Webseiten, Web 2.0-Dienste und Datenbanken automatisch melden. Diese Techniken sollen hier vermittelt und die Tools vorgestellt werden, so dass man die Möglichkeiten ausreizt, welche für eine schlanke Informationsgewinnung zur Verfügung stehen.

Im Workshop werden die Inhalte vor allem per Vortrag, Online-Präsentation und Diskussion vermittelt. Die relevanten Dienste werden praxisorientiert vorgestellt. An einigen Stellen können auch Instrumente ausprobiert werden

 

INHALT:

• Grundlagen von Monitoring kennen lernen

• Relevante Tools und Techniken kennen lernen

• Erörterung von Praxisbeispielen

 

LERNZIELE:

Ziel ist es, die Möglichkeiten eines Monitorings bezogen auf den eigenen Berufsalltag zu kennen und ggf. Ideen und Anregungen direkt in die eigene Bibliotheksarbeit zu übernehmen.

 

ZEIT UND ORT:

Freitag, 26.09.2014, 9.30–16:30 h

Universitätsbibliothek Tübingen

E-Learning Support Center im Neuphilologicum

Wilhelmstr. 50

72074 Tübingen

 

VERANSTALTER:

Berufsverband Information Bibliothek (BIB), Kommission für One-Person Librarians in Kooperation mit der Universitätsbibliothek Tübingen

 

REFERENT:

Dr. Jürgen Plieninger, Kommission für One-Person Librarians des BIB

 

ZIELGRUPPE:

Alle Interessierten aus dem Bibliotheksbereich

 

SPRACHE:

Deutsch

 

GEBÜHR:

Preis für Mitglieder des BIB und vdb:

40.00 EUR (0 für BIB-Mitglieder in Ausbildung und Studium)

 

Preis für Nichtmitglieder:

90.00 EUR

 

Bei einer Anmeldung per E-Mail erhalten Sie eine Bestätigung, dass die Anmeldung angekommen ist. OPLs und Kolleginnen und Kollegen aus Baden-Württemberg werden bevorzugt zugelassen. Ablehnungen werden am 02.09. verschickt. Auf Wunsch wird eine Warteliste geführt.

Wenn Sie nicht damit einverstanden sind auf der Teilnehmerliste zu erscheinen, teilen Sie uns das bitte bei der Anmeldung mit. In begründeten Fällen kann die Teilnahme bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn abgesagt werden. Bei späterer Absage oder Nicht-Teilnahme gilt die Veranstaltung als besucht und wird berechnet.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Workshop

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s