Anregend: „helicopter librarian“

Im Library Journal ist ein Text über die/den „helicopter librarian“ zu lesen. Die Autorin, Felicia A. Smith, geht vom Begriff der „helicopter parents“ aus (hier eine Begriffsbestimmung), die vorerst einmal nicht so positiv ist, im Deutschen würden wir nämlich „überfürsorgliche Eltern“ dazu sagen – und die kennt man in Bibliotheken, zumal Hochschulbibliotheken, durchaus.

Nun, die Kollegin deutet den hiervon abgeleiteten Begriff des helicopter librarian positiver als das Vorbild, eher als fürsorgliche/n Bibliothekar/in, die/der ansprechbar ist, Kontakt hält, coacht und – zum Schluss dann loslässt:

„I expect Helicopter Librarians to only hover until the student is prepared for take-off.“

Hilfe zur Selbsthilfe mit gutem Überblick? – Ich denke, dass sich OPLs in dieser Vision durchaus wiederfinden!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Professionalität

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s