Alles in einer Hand – die One-Person-Library

Jürgen Plieninger Interview mit dem Vorsitzenden der Kommission für One-Person Librarians.

„Tausende Bibliotheken in Deutschland werden von einer einzigen Fachkraft betreut. Über die Schwierigkeiten und Chancen, die das mit sich bringt, berichtet Jürgen Plieninger, Vorsitzender der Kommission für One-Person-Librarians im Berufsverband Information Bibliothek (BIB).“

Erschienen in der Rubrik „Fachdiskussion“ des Fachportals Bibliotheken des Goethe-Institutes.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter One-Person Library

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s